Mein Pflegeportal

Der Premium-Ratgeber für pflegende Angehörige

Finanzen - Welche Pflegekosten Ihnen erstattet werden

Pflege kann Familien an den Rand ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit bringen; wenn dann das Häuschen verkauft ist, bleibt am Schluss oft nur noch der bittere Gang zum Sozialamt. Wie Sie alle Ihnen zustehenden finanziellen Leistungen ausschöpfen können, verrät Ihnen dieser Beitrag, der in leicht veränderter Form auf FOCUS Online veröffentlicht wurde.

Es ist extrem schwierig, sich im hiesigen Gesundheitsdschungel zurecht zu finden, insbesondere dann, wenn es um die Finanzen geht.  Höchste Zeit also, etwas Licht ins Dunkel finanzieller Ansprüche zu bringen. Welche finanziellen Mittel stehen ihnen also im Falle einer Pflegebedürftigkeit zu?

Für die Finanzierung der Pflege spielen folgende Sozialgesetzbücher (SGB) eine Rolle: Krankenversicherung (SGB V)Unfallversicherung (SGB VII), Leistungen für Behinderte (SGB IX), Pflegeversicherung (SGB XI)  und Sozialhilfe (SGB XII) .

Sozialhilfe springt ein, wenn die Pflegebedürftigen dazu finanziell nicht mehr in der Lage sind. Obwohl deren Bedeutung ständig steigt, wird diese Finanzierungsart in diesem Beitrag nur erwähnt.

Dasselbe gilt auch Leistungen aus der Unfallversicherung für pflegende Angehörige und auf Leistungen für Behinderte wird hier erst am Schluss kurz eingegangen. Behandelt werden hier die beiden mit Abstand wichtigsten Finanzierungsquellen im Pflegefall: die Kranken- und die Pflegeversicherung.